SFA eröffnet Filmsommer in Leipzig

Sächsische Filmakademie eröffnet den Filmsommer des Filmverband Sachsen in Leipzig

Auch dieses Jahr lud der Filmverband Sachsen wieder zum traditionellen Filmsommer Sachsen, wo sich Vertreter:innen der Filmbranche, Förderanstalten und Sender in Leipzig trafen, um über die Themen zu sprechen, welche die Filmbranche aktuell bewegen.

Bernd Hölsken, Koordinator der Sächsischen Filmakademie eröffnete den Reigen der hochkarätig besetzten Diskussionsrunden mit einem Vortrag über die Arbeit und das Angebot der neuen Filmakademie in Görlitz. Grünes Drehen, Die Zukunft von Filmfestivals, Famillienfreundlichkeit in der Filmbranche waren die Themen der folgenden Fachpanels. In der letzten, prominent bestzten Diskusionsrunde diskutierten Daniela Mussgiller vom MDR, Staatsminister Oliver Schenk, Claas Danielsen von der MDM, Detlef Heuke von ver.di und Alina Cyranek vom Filmverband Sachsen, wie man dem akuten Fachkräftemangel in der Filmbranche entgegenwirken kann. Mehrfach wurde auch hier die neue Sächsische Filmakademie genannt und ihre Bedeutung für die Entwicklung eines Filmstandortes Sachsen / Mitteldeutschland hervorgehoben.

Die Filmakademie dankt Joachim Günther, Daphna Dreifuss, Tobias Mosig und dem Team des Filmverband Sachsen, für die freundliche Einladung, die herzlich, professionelle Organisation und einen wunderbaren Filmsommer 2022.

Fotos: Bernd Hölsken

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up